FSV Admira 2016 e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisoberliga Dahme-Fläming, 22.ST

FSV Admira   FC Viktoria Jüterbog
FSV Admira 0 : 4 FC Viktoria Jüterbog
(0 : 2)
1.Männer   ::   Kreisoberliga Dahme-Fläming   ::   22.ST   ::   15.04.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Felix Krüger

Zuschauer

66

Torfolge

0:1 (6.min) - FC Viktoria Jüterbog per Weitschuss
0:2 (41.min) - FC Viktoria Jüterbog
0:3 (76.min) - FC Viktoria Jüterbog per Weitschuss
0:4 (90.min) - FC Viktoria Jüterbog

Deutliche Niederlage gegen Jüterbog

Am 22. Spieltag der Kreisoberligasaison empfing unsere Erste den FC Viktoria Jüterbog. Das Hinspiel endete mit einem 4:2 Sieg für unseren FSV. 

Im Vergleich zum Sieg gegen Ludwigsfelde wechselte Coach Stefan Eggert auf einer Position. Marvin Preuß ersetzte Kevin Gerstenberg.

1. Halbzeit 

Das Spiel begann denkbar schlecht für unsere Mannschaft.
Bereits nach 6 Minuten konnten die Gäste den Führungstreffer erzielen. Der FC-Akteur Peter Baade schloss aus etwa 20 Metern Torentfernung ab und traf mit seinem Schuss unhaltbar in die obere rechte Ecke.
 
Nur wenige Augenblicke später musste zudem unser Kapitän Marcel Schröder verletzungsbedingt ausgewechselt werden – er wurde durch Kevin Gerstenberg ersetzt.
 
Die große Ausgleichschance hatte Andreas Briesemeister auf dem Fuß als er eine schlampige Rückgabe eines Jüterboger Verteidigers abfing und alleine vor dem Gästekeeper stand. Er wollte sich die Kugel am Schlussmann vorbeilegen, doch dieser warf sich in den Ball und konnte die Chance vereiteln.
 
Nach einem Fehlpass unserer Mannschaft in der gegnerischen Hälfte 5 Minuten vor der Pause, spielten die Gäste einen schnellen Konter, welcher im 0:2-Treffer endete. 
 

2. Halbzeit 

In der Halbzeit musste unsere Mannschaft das zweite Mal aufgrund einer Verletzung wechseln – Patrick Piel wurde durch Leon Paschke ersetzt.

Im zweiten Durchgang hatte unser Team mehr Spielkontrolle und ließ den Ball besser laufen, doch es fehlten die Ideen um den nun tiefer stehenden Gästen wirklich gefährlich zu werden.

Die Gäste erhöhten nach 76 Minuten auf 0:3. Wieder war es ein absolut unhaltbarer Schuss aus der Distanz, welcher im von Sven Rechenberg gehüteten Kasten einschlug.

Kurz vor Schluss hatte unsere Mannschaft dann Pech, als Marvin Preuß einen Freistoß in den Sechzehner schlug und Yannick Becker mit seinem Kopfball nur die Latte traf. Auch der Nachschuss durch Leon Paschke konnte geblockt werden.

Mit der letzten Aktion des Spiels fiel dann sogar noch der vierte Gegentreffer. Ein abgerutschter Torschuss eines FC-Spielers fiel in die Füße eines Mitspielers, der den Treffer zum Endstand markierte.

So verlor unsere Erste nach zuvor 7 Spielen ohne Niederlage mit 0:4.

Die womöglich schwächste Saisonleistung unserer Mannschaft gepaart mit einer starken Effektivität und dem nötigen Glück im Abschluss der Gäste führten zu dieser deutlichen Pleite.

Am kommenden Sonntag, den 22.04. geht es für unsere Erste zum Spitzenreiter MSV Zossen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Dabendorf.


Zurück